Monthly Review August 2017

Wenn sich ein einziger Monat in Summe der Ereignisse wie ein ganzes halbes Jahr anfühlt und so ein Kopf vom Denken ganz müde wird. Das war der August. Oder vielmehr, mein August. Ich bin müde. Müde vom Denken. 

IMG_4845-1

Fragile – Handle with care

Ein bisschen kreativ war ich im August wohl scheinbar schon, denn es gibt ein paar neue Beiträge hier auf dem Blog. Diesmal hab ich euch hauptsächlich schwere Kost serviert, u.a. „Fragile“ einen Text, der in seiner Übersetzung „Zerbrechlich“ sicherlich vermuten lässt, worum es geht. Um Schwächen. Wir alle haben sie. In meinem Fall sind es die Emotionen. Das Fühlen. Das Denken. Doch wirklich schwach ist am Ende nur der, der nicht begreift, dass in diesen vermeintlichen Schwächen letzten Endes auch die größten Stärken schlummern.

IMG_4606-1-2

Black Swan

Reden wir nun ein wenig über Duckfaces und Schwanensee. Über dicke, bärtige Männer und mit Eiscreme beschmierte, löchrige Shirts. Ein Beitrag zum Thema Selbstwert und Akzeptanz. Weil wir ab und zu vergessen, wie wertvoll wir eigentlich sind. Und schön. Und klug. Und besessen von Schokoladeneiscreme. Wobei, letzteres vergesse ich wohl nie.

IMG_3773-1

Wordless

Wenn mir die Worte fehlen. Dann bin ich wortlos, irgendwie. Wenn dir die Worte fehlen – aber nein, das passiert dir eigentlich nie. Denn du bist nicht wortlos. Nur dein Wort, das ist bedeutungslos. Ein Betrag über zu viele Worte und zu wenig Taten. Wenn Fresse halten Trumpf ist.

In diesem Sinne, auf in einen traumhaften September. Und nicht zu viel quatschen, sondern lieber mal machen. Tüdelüü 🙂

 


 

How is it possible one month can actually feel like half a year and a head can be aching so much from thinking. That was August. Or better said, that was last month for me – briefly summarized. I’m tired. Tired of thinking. 

Nevertheless I’ve uploaded quite a few new posts up on here during last month. My text Black Swan is about self-esteem and acceptance and how my blog contributed to my comfort and process in so many different ways as standing in front of a camera and being forced to face up with yourself really is a helpful way to learn acceptance and grow self-love.

Both Fragile and Wordless are posts written in German without an English translation. Sorry for that!

Happy start into the new month, guys! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s