Wild child at heart

Wenn der Titel deines Beitrags so heißt wie dein Blog selbst. Wild child at heart. Aber ja, es stimmt ja schließlich auch, zumindest so ein ganz kleines bisschen, denke ich. Dem im Sternzeichen Krebs geborenen Menschen – und ja, dazu zähle ich – sagt man schließlich nach, sie würden selten das tun, was man ihnen sagt, widersetzen sich gern und würden damit auch gerne mal anecken. Das wiederum sei für sie jedoch kein Problem, sie schimpfen sich bewusst als Rebellen und schwimmen zu gerne auch mal gegen den Strom. So stand es jedenfalls in einem Artikel, den ich letztens, eher zufällig, online entdeckt hatte. Dass Krebse aber auch übertrieben sensibel und häuslich sind oder sich bei Gefahr auch gerne in ihren harten Krebspanzer zurückziehen, das steht auf einem ganz anderen Blatt Papier und soll hier nicht zur Debatte stehen. Heute geht es nur um den wilden Krebs, den Abenteuer, den Rebellen. An dieser Stelle muss ich übrigens selbst gerade ein bisschen lachen. Aber einigen wir uns darauf, der gemeine Krebsgeborene ist ein bisschen was von allem.

Und was gehört zum Abenteuer-Krebs, der im nördlichen Brandenburg inmitten einer vorrangig trostlosen Umgebung barfuß in Sand und Gras posiert, noch dazu? Korrekt, ein verwegenes Kleid. Denn es stimmt, was sie sagen, dass Kleidung auch ein ganz klein wenig über die Persönlichkeit seines Trägers verraten kann. Nicht zwingend muss, aber eben durchaus kann. Und ich persönlich spiele sehr gern damit. In meinem Falle würde dieses Kleid wohl irgendetwas zwischen „Mein Gott ist es toll, dass ich eine Frau geworden bin“ und „Fickt euch doch mal bitte alle ins Knie“ schreien, wobei ich letztere Aussage dann eher nur denen ins Gesicht schreien wollen würde, die mich in meinem privaten und kreativen Flow hemmen und mir negative Gedanken und Gefühle bescheren. Man könnte jetzt noch Mutmaßungen darüber anstellen, ob das zarte Schwarz des Kleides diese rebellische Aussage eventuell noch unterstreichen soll, aber – in der Tat – soweit wollte ich jetzt eigentlich nicht gehen. Mal ganz im Ernst, es ist toll eine Frau zu sein. Empathisch, zart und zerbrechlich auf der einen und gleichzeitig stark, mutig, abenteuerlustig und verwegen auf der anderen Seite. Warum also nicht feiern, wer wir sind. Wir sind mehr als nur „his Girl“, vielschichtiger als Schichtsalat und darüberhinaus all das, was wir selbst sein wollen. Und was würde wohl Mr. Shawn Mendes an dieser Stelle aus dem Autoradio heraus in voller Lautstärke dazu schmettern? Korrekt, „there’s nothing holding me back“. Und wenn es einen Satz gibt, den der Abenteuer-Krebs im Auto lautstark mitsingt, ja, dann ist es dieser.

Übrigens, diese tollen Bilder sind in Zusammenarbeit mit meiner lieben Sarah von Lichtkunstleipzig in der Lieberoser Wüste nördlich von Cottbus entstanden. Fühlt euch frei, sie zu kontaktieren. Sarah ist immer auf der Suche nach neuen Gesichtern zum Shooten. Ihre Kontaktdaten findet ihr weiter unten. 🙂

 

 


 

 

When you give your blogpost the same title you gave your blog about two years ago. Wild child at heart. Well, because it’s simply a matter of fact, I think. When you’re a person born under the sign of Cancer  – yep, it’s getting a little esoteric on her, I’m born under this sign too – it says you hardly ever do what others tell you to, you like to set against things and you sometimes rub things the wrong way. It also says you’re completely okay with that as you like calling yourself a rebel and you don’t mind swimming against the tide when it’s neccessary to do so. At least this is what I read in an online mag a few weeks ago. But well, as far as I know, people born under this sign also tend to be oversensitive, somewhat housewifely and to hide inside their shell in case of danger. But that’s not what we’re going to talk about today, today it’s all about the wildchild, the adventurous Cancer, the rebel. Haha. This is where I start laughing at my own texts, hilarious, but let’s agree on that, I prefer being a balanced mix of everything of the above mentioned.

So when shooting in northern Brandenburg, barefoot in the sand and in the gras, what belongs to an adventurous mind as well? Of course, a daredevil boho dress, because it’s true what they say, that the way you dress for some reason emphasizes who you are, your personality. In my case, wearing this dress, my personality is somewhat between „thank god I’m a woman“ and „go fuck yourself, please“, the latter only dedicated to people who really annoy me, cause negative feelings and stop my creative flow.  Now we could start speculating if I’ve chosen a black dress to underline the „go fuck yourself, please“-message, but I actually didn’t wanna go that far on here, but in case you’d ask me on that, I’d say, yes, of course. But seriously, I love being a woman. We’re empathic, gentle and soft on the one hand, but also strong, brave, adventurous and daredevil on the other one. So why not celebrate ourselves for who we are? We’re more than just „his girl“, we’re multifaceted and we’re whatever the fuck we want to be. Or as Mr. Shawn Mendes would preferably say it „there’s nothing holding me back“.

By the way, all the lovely pictures were taken by my friend Sarah from Lichtkunstleipzig in a desert near Cottbus/Germany. Feel free to contact Sarah as she’s always looking for new faces to shoot with. 🙂

IMG_2101-1-3

IMG_2129-1-4

Black Boho Dress – Bardot (shop here)

IMG_2135-1-2.jpg

IMG_2164-1-4

 

Lichtkunstleipzig

Contact via Facebook

Contact via Instagram

 

 

2 thoughts on “Wild child at heart

    1. Hallo Natalie, vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Es hat auch unglaublich viel Spaß gemacht die Bilder zu machen. Ich geb das Lob an die Fotografin weiter. 🙂 Hab noch einen tollen Tag 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s