Monthly Review April 2017

April, April, der weiß nicht, was er will. Mal Sommerkleid und Minirock, dann wieder Wintermantel, Kuschelsocken und zwölf Trillionen Quadratmeter Schal um den Hals. Zumindest bei mir so. Und nein, ich übertreibe nie. Die wirklich coolen Kids tragen natürlich bei Wind und Wetter freie Knöchel und angesagte Fishnet-Tights, na aber hallo. Angesichts dieser Tatsache ist mein Coolnessfaktor somit momentan recht weit unten angesiedelt, aber ich denke damit kann ich leben. Und mit warmen Füßen.

Der April selbst war mal wieder voller Events, u.a. war ich das erste Mal auf einem Blogger-Event und bin mir sicher, dass ich hierzu irgendwann einmal noch einen gesonderten, ehrlichen Post verfassen werde. Zudem sah ich zwischenzeitlich aus wie Barbies schlecht blondierte, dicke Schwester. Die dunklen Ansätze sollten ebenfalls in kühlem Blond erstrahlen, heraus kam aber eher verendete Goldmarie mit unnatürlichem Kantenansatz. Und nochmal, ich übertreibe niie. 😀 Mittlerweile ist aber alles wieder gut, ich saß einige Tage später erneut beim Friseur und kann nun wieder lachen. Zeitweise war ich ja doch mehr so kurz vorm heulen, aber ich hab’s mit Fassung getragen. Und mit Mütze.  #vielleichtübertreibichjadocheinbisschen #aberwarschonschlimm #echtjetzt

Jetzt aber erst einmal die Beiträge des vergangenen Monats im Überblick…

IMG_0171-1

Picture Something – über das Ausmalen mit Regenbogenfarben

Ein Beitrag der dazu inspirieren soll, sich das Leben so auszumalen wie es einem selbst am besten gefällt, denn es ist wie es ist – niemand sagt dem Künstler, wo sein Kunstwerk endet.

Zusätzlich zum Text gibt es eine neue Bildstrecke, die ich in Zusammenarbeit mit der lieben Sarah von Lichtkunstleipzig fotografiert habe, sowie die Outfitdetails zum Spitzenkleid, das ich auf den Bildern trage.

IMG_2839-2

New Ways Vol. II – mein Einstieg in die Fotografie

Wer bereits Vol. I  gelesen hat, weiß, dass ich erst seit etwa drei Monaten fotografiere und mit absolut null Vorkenntnissen in diesen Bereich eingestiegen bin. Die erste Zeit habe ich ein YouTube Tutorial nach dem anderen gesuchtet, um überhaupt erst einmal mit meiner Kamera klarzukommen. Wofür stehen diese ganzen Zahlen auf meinem Display und welche Rolle spielt überhaupt dieses Objektiv. Ähm ja, eine ganz entscheidende, wie ich schnell feststellen musste. Über die Fotografie als Möglichkeit Bilder aus dem Kopf auszuschneiden und in die Realität einzufügen, Familienporträts auf Oma’s Birthday Bash und meinen neusten Objektivkauf lest ihr im aktuellen Beitrag New Ways Vol. II.

IMG_0297

It will feel like peace to me – und noch ein bisschen Poesie

Poesie und Kirschblüten, ja, ich denke, das passt ganz gut zusammen. Ein ganz kleiner Beitrag zum ganz großen Thema Liebe.

Ich wünsche euch einen tollen, sonnigen Mai und denkt dran, die richtig coolen Kids tragen knöchelfrei. #beiwindundwetter #naaberhallo #werfriertverliert 😉


 

So that’s April weather, isn’t is. I switched from summer dresses and mini skirts to again winter coats, warm socks and at least a hundred square meteres of scraf wrapped around my neck. I’m seriously not kidding at all. And it seems like only the cool kids go outside with bare ankles wearing fishnet tights underneath, so let’s face the truth, i’m not a cool kid, but I got warm feet and when you once reached your mid-twenties, which means you’re getting more and more comfortable, your lazy ass just doesn’t give a fuck about being a cool kid anymore. He just likes it the cosy way. He actually always has. Bam!

Last month was full of events and I also attended my very first blogger event, too, but let me be honest, I guess I might be writing a blogpost on that later on as I would like to give you an insight and also give you an honest opnion about events like the one I attended. Meanwhile I kinda looked like a fail version of barbies‘ badly bleached thicker sister as I was at the hairdresser and wanted my roots to become a little lighter, but they turned out yellowish and it was like a total blonde-overload with three different shades of blonde. Well, we color-corrected it a few days later and I’m more than happy now.

So let’s come to the summary of last months‘ blog posts…

When I was writing Picture Something I wanted to inspire people to paint thieir dreams whatever they like to as we’re all individuals and it’s only up to ourselves. I also show you the pictures I shot together with Sarah from Lichtkunstleipzig and on top linked you the outfit details too, as I’m both in love with the white lace dress and the romantic scenery.

In case you already read my first photography category post Vol. I you probably know that I only started this whole photography thing about three months ago. I really had no clue at all and was so happy that you can find YouTube tutorials for almost everything nowadays, which definitely helped me a lot. New Ways Vol. II is about making pictures you only got on your mind visible to others, family portraits at my grandma’s birthday bash and my latest lens buy.

It will feel like peace to me is a short poem, which for me exactly expresses what love is actually about. I kept it quite short, but somethimes a few words are enough – well, in case you find the right ones.

Happy sunny May guys! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s