Summer stroll

image

Is there anything better than a spontaneous summer stroll in good company in the early evening when temperatures are cooling down a bit and with the orange and purple mixed sunset light in your face? Damn, I’m feeling old when reading this last sentence again. But hey, let’s be honest, getting older with every year definitely has its special charm. I just turned crispy 26 and I would say, there’s not much that has changed over the past years or is it just me who doesn’t realize the big changes that already have happened in my own life? Well, at least I’m noticing the changes in other people’s lives. I can still remember some party animals from a few years ago when they spent almost every Saturday night at the clubs. Of course, always with a crew of at least ten to fifteen people, partying until dawn and analyzing party pics at university on Monday. You sometimes heard them giggle when they found a photo of themselves in one of the online magazines. The same girls now more and more spend their Saturday evenings in sets of four having couple dates and playing scrabble together. It now and then also happens that they skip their regular Saturday couple date and spend the evening at home, just the two of them, hanging out and watching Netflix instead. They therefore meet up for brunch with some other couples the next Sunday morning. The high heels that have been worn every Saturday night back then meanwhile were exchanged by some flat and vegan boots, because after five years of pain caused by stilettos they’re finally fed up and vegan stuff anyway is pretty much what everyone’s into right now, isn’t it, so why not doing something good, too. So, I guess, a few changes are visible. Let’s call it getting tamed by age. It’s like a development you can neither see nor stop. You’re getting more calm, more comfortable and more bourgeois. And I’m wondering, because is that a bad thing actually? I don’t think so. Well, I’m leaving you for now with this latest look up on here and make my way outdoors on my balcony to water my homegrown strawberry plants. Yes, I must confess, I’m tamed, too. But hey, getting older definitely tastes a lot better with some sweet strawberries, right? 😀

Gibt es im Sommer eigentlich etwas schöneres als abends, wenn die Temperaturen sich so langsam ein wenig abkühlen, in guter Gesellschaft noch einmal loszuziehen und den Tag entspannt mit Blick auf den Sonnenuntergang ausklingen zu lassen? Boa, wenn ich das so lese, komme ich mir echt verdammt alt vor. Aber mal ganz ehrlich, älter zu werden hat tatsächlich seinen Reiz. Vor gut einer Woche bin ich knackig rüstige 26 Jahre alt geworden. Ich würde mal sagen, so viel hat sich in den letzten Jahren eigentlich gar nicht verändert, oder man bemerkt es an sich selbst einfach nur nicht so gut? Dafür aber bemerke ich es umso mehr an meinem Umfeld möchte ich meinen. Es ist erst ein paar Jahre her, da haben die Partybienen keinen Samstagabend im Club ausgelassen, selbstverständlich mit der mindestens zehnköpfigen Crew im Schlepptau. Der Montagmorgen in der Uni diente dann dazu. die einschlägigen Partyportale nach den Veröffentlichungen der Partyfotografen durchzuforsten, immer in der Hoffnung sich selbst irgendwo abgedruckt zu finden um dann wiederum, im Fall der Fälle, in kurzzeitige Euphorie auszubrechen. Nun, dieselben Damen verbringen ihre Samstagabende mit Mitte Zwanzig nun immer häufiger mit Pärchenabenden und gepflegten Scrabblerunden. Alternativ geht es auch am Sonntagmorgen, nach einem gemütlichen Samstagabend mit dem Liebsten auf der Couch, mit den Pärchenfreunden zum entspannten Pärchenbrunchen. Die hohen Hacken, mit denen man vor einigen Jahren noch nächtelang durch die Clubs gezogen war, sind mittlerweile durch flache, vegane Stiefeletten ersetzt worden, ist ja auch viel bequemer und vor allem auch so viel besser für die Umwelt hat man feststellen müssen. Ja, ein paar Veränderungen sind wohl doch spürbar. Nennen wir es altersbedingte Zähmung. Ein schleichender Prozess in den Zwanzigern, unsichtbar und nicht unumgänglich. Man wird ruhiger, bequemer und in vielerlei Hinsicht auch merklich spießiger. Aber ist das denn grundlegend etwas Schlechtes? Ich denke nicht. Mit meinem neusten Look für einen spießigen Sonnentag verabschiede ich mich nun für heute und gehe jetzt erst einmal meine selbst angebauten Erdbeerpflanzen wässern. Und ja, ich geb’s doch schon zu, auch mich hat das Alter bereits ein wenig gezähmt. Aber hey, die neue Spießigkeit schmeckt doch mit ein paar süßen Erdbeeren gleich doppelt so gut, oder was meint ihr? 😀

 image

Top – (get it here)

Pants – (get similar one here)

Chain – (get similar one here)

Bag – (get it here)

Shoes – (get similar ones here)

 These are all sale picks I shopped recently. I’m such a sucker for sale. :’D

imageimage

One thought on “Summer stroll

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s