Olaplex hair update [Vol. II]

image

In meinem letzten „haarigen“ Blogpost hatte ich euch ja versprochen, dass ich euch über meine Erfahrungen mit Olaplex auf dem Laufenenden halten werde und ob es denn tatsächlich hält, was es verspricht. Jetzt sind es nun mittlerweile schon wieder sechs Wochen, seitdem ich zum kleinen „Brondie“ mutiert bin. So langsam habe ich mich auch schon daran gewöhnt, allerdings bin von Zeit zu Zeit noch immer etwas überrascht, wenn wir Bilder shooten, ich ein dunkelhaariges Mädel erwarte, aber dann auf den Fotos jemanden ganz anderen sehe. Haha. Vielleicht habe ich mich doch noch nicht ganz daran gewöhnt. Ich liebte ja vor allem den Kontrast meiner ehemals dunklen Haare mit weißen Mänteln und weißen Spitzenkleidchen. Einen Vorteil hellerer Haarfarben habe ich aber auch bereits herarausfinden können. In All-Black-Errthang-Looks sehe ich mittlerweile nicht mehr ganz nach Gothic Lady aus. Herzlichen Dank nochmal an meinen übernatürlich hellen Teint, der Sommer wie Winter für Jedermann vermuten lässt, dass ich wahrscheinlich niemals Sonne zu Gesicht bekomme. 😀

In my last „hairy“ blog post I promised to keep you updated with olaplex and if it really is as good as one’s word. It’s been already six weeks now since I became a little brondie and I kinda got used to it, even though I’m still a little surprised now and then because anytime we’re taking pictures I’m expecting to see a dark-haired girl, but then I remember, oh hey, that’s not you anymore. I really loved the contrast of white coats and lace dresses with my former dark hair but otherwise the brighter hair doens’t make me look like a goth babe anymore, when wearing all black errthang looks, which is definitely an advantage because I’m such a pale face.

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich doch recht zufrieden mit dem Ergebnis meines letzten Friseurtermins bin. Für den Fall, ihr habt bereits meinen ersten „haarigen“ Blogpost gelesen (falls nicht, hier ist er nochmal, tadaa), kennt ihr wahrscheinlich auch die Vorher-Nachher-Bilder. Wie man dort schön sehen kann, hatte ich mir meine Haarlängen bereits Ende letzten Jahres heller färben lassen. Viel bezahlt und es sah nach wenig aus. Deeezente Tendenz in Richtung orange. Damals auch noch ohne Olaplex. Ich war ja soo unglücklich über das Ergebnis. Nicht einmal der fließende Übergang, der mir wirklich wichtig war, wurde erreicht. Dann, vor sechs Wochen, bekam ich endlich die dringend erforderliche und meinerseits hochgeschätzte Farbkorrektur. 😀

Let’s come to what I actually wanted to tell you. I really have to say that I’m quite happy with the results from my last appointment at the hairdresser now. In case you already read my first hairy blog post (click here for Vol. I), you probably saw the before and after pictures. As you can see there, I have had my lengths dyed blond before but without olaplex and the result was more like orange. I was so unhappy with that. Also there was no soft passage from dark to light, which I definitely demanded for. Then, six weeks ago, I finally got my much appreciated color correction.

Und nun, sechs Wochen danach, fühlen sich meine Haare tatsächlich immer noch weich an und ich habe bislang auch noch keine weiteren, neuen Haarschäden feststellen können. Im Vergleich, nach dem Friseurbesuch Ende letzten Jahres, der bekanntermaßen mit orangefarbenen Haarlängen endete, habe ich bereits nach zwei oder drei Wochen gemerkt, dass meine Spitzen buchstäblich ein Eigenleben entwickelt hatten. Trockenheit. Frizz. Unkämmbarkeit. Spliss. Schönen Dank auch. Ich kann’s mittlerweile kaum noch erwarten die durch herkömmliche Blondierung versauten Spitzen Step by Step abschneiden zu lassen und muss gestehen, mein persönliches Fazit, ja, ich würde wieder mit Olaplex färben lassen. 🙂

And now, after six weeks, my hair still feels soft and I cannot see any new hair damages caused by the new bleaching with olaplex. In comparison, after my „orange“ lengths at the end of last year I noticed damages caused by colouring and bleaching with standard products about two or three weeks afterwards. So, for me, it works out and I think, that it is probably a good way if you’re thinking about going more or less blond. But, olaplex cannot repair any already existing hair damages. That’s just no true. My lengths that had beend dyed blond last year show typical symptoms of bleached blond hair and I can’t wait to cut it off step by step. I pretty much guess that I won’t do a a bleaching without olaplex ever again.

Zur Pflege meiner Haare schwöre ich aktuell total auf Haaröl, das ich nach dem Waschen oder nach Bedarf einfach in meine Haarlängen und besonders in die Spitzen einmassiere. Da meine Haarspitzen relativ angegriffen und trocken sind, hilft das Haaröl super, um sie zu nähren, so dass sie wieder weich und natürlich glänzend aussehen aussehen. Zudem habe ich gelesen, dass man dadurch neuem Spliss vorbeugen kann. Ich verwende am liebsten das Isana Hair Professional Haaröl Oil Care, da es meiner Meinung nach bei Haarpflegeprodukten nicht immer die teure Markenvariante sein muss. Für mich ist Öl gleich Öl und meinen Haaren ist es vermutlich primär relativ „Wurst“, ob es sich nun um afrikanisches Macadamiaöl oder andere, herkömmliche Öle handelt. Bei dem von mir verlinkten Produkt handelt es sich um eine Mixtur aus Argan- und Sonnenblumenöl, von Ökotest auch mit „gut“ bewertet. Wer ein Haaröl sucht, dass ausschließlich aus pflanzlichen Ölen gewonnen wird, sollte auf Naturkosmetikmarken setzen.

To nourish my hair and especially my kinda damaged hair-ends I’m swearing on hair oil that I use whenever I want to make my dry hair look all sleek and shiny again. You don’t need much of it and I also read that it helps to protect your hair from split ends, too. I’m using Isana Hair Professional Haaröl Oil Care because in my opinion it does not always have to be a brand-name product. I pretty much guess, that my hair won’t know the difference between African macadamia oil and conventional oils anyways. The effect will pretty sure be the same except they’ve maybe got different smells or consistencies. The product I linked you on here is a mixture of argan and sunflower oil. In case you’re looking for a product that particulary consists of all vegetable oils you should count on natural cosmetics brands.

image

One thought on “Olaplex hair update [Vol. II]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s